Energie sparen

Auf Stromfresser achten
Im Haushalt verbrauchen Elektrogeräte wie Waschmaschine, Kühlschrank, Backofen, Fernseher oder PC rund die Hälfte des Stroms. Darum beim Neukauf immer auch auf den Energieverbrauch achten. Empfehlungen für energiesparende Geräte findet man beispielsweise unter www.ecotopten.de, www.blauer-engel-produktwelt.de oder in den Tests der Stiftung Warentest unter www.test.de.

Der Letzte macht das Licht aus
Sie brummen, leuchten, strahlen Wärme ab – obwohl sie eigentlich aus sind? Dann ziehen manche Geräte wie etwa Computer, Deckenfluter oder Espressomaschine immer noch Strom. Und das nicht zu knapp. Das beste Gegenmittel ist eine schaltbare Steckerleiste. Mit einem Fingerdruck wird die Stromzufuhr ausgeknipst – und das gleich für mehrere Geräte auf einmal.

Ein Grad weniger spart sechs Prozent Energie
Für Schlafzimmer und Flure reichen 15 bis 20 Grad, für Küche 18 bis 20 Grad. In Bad, Wohn- und Kinderzimmer darf es ein oder zwei Grad wärmer sein.

Stoßlüften gegen Wärmeverlust
Bei abgestellter Heizung sollten die Fenster mehrerer Räume gleichzeitig 2-3 Mal täglich weit geöffnet werden. Im Winter reichen fünf bis zehn Minuten.